Resteisenkokillen zum Wiedereinschmelzen
Kein Gramm Eisen geht bei uns verloren sondern wird effizient wiederverwertet.

Nachhaltigkeit

Wir wollen eine saubere Gießerei, denn wir sind überzeugt, dass wir durch nachhaltiges Wirtschaften zur Sicherung der Zukunft unseres Unternehmens beitragen. Mitarbeiter handeln umsichtig und umweltbewusst, die Technik ist auf dem neuesten Stand. Wir glauben, dass so Leistung und Ergebnisqualität positiv beeinflusst werden.

Nachhaltiges Wirtschaften und dabei die Umwelt schonen!

Als Gründungsmitglied der Umweltinitiative der Wirtschaft im Kreis Gütersloh ist der Umweltschutz als umweltorientierte Unternehmensführung ein fester Bestandteil der Unternehmenspolitik geworden.

Abfallvermeidung ist nicht der einzige Lösungsansatz. Umweltschutz ganzheitlich zu betrachten und in den Alltag zu integrieren ist vielmehr unser Bestreben. Umweltschutz wird in allen betrieblichen Funktionen und auf allen Ebenen in konkrete Ziele umgesetzt. Dabei handelt es sich um einen kontinuierlichen Prozess, bei dem die Verantwortung für den Umweltschutz auf allen Organisationsebenen liegt. Mit dem Ziel, Transparenz über das Abfallaufkommen zu erhalten, führen wir regelmäßig nach einheitlichem Muster der Umweltinitiative eine Ist-Erfassung nach Art und Menge der Reststoffe durch.

Herstellung einer Formsandprobe – prozessbegleitende QS als aktiver Umweltschutz

Der Ölbach – Umweltparadies als Grundstücksgrenze

Mit der DIN 50001:2011 verifizieren wir seit 2011 unsere kontinuierlichen Anstrengungen in der Ressourcenschonung. BRECHMANN-GUSS verpflichtet sich zur Aufrechterhaltung und systematischen Verbesserung des eingeführten Energiemanagementsystems sowie zur Erfüllung strategischer und operativer Energieziele. Darunter fallen die Schaffung von interner Transparenz über den unternehmensweiten Energieeinsatz, die Senkung der spezifischen Energiekosten und der durch den Energieeinsatz verursachten Betriebskosten, die effiziente und schonende Nutzung der eingesetzten Energien und Ressourcen und die Minderung von CO2-Immissionen. Als energieeffizient handelndes Unternehmen geht BRECHMANN-GUSS mit gutem Beispiel voran und erfasst und optimiert den Energieverbrauch aller relevanten Vorgänge, stellt zur Erfüllung der gesetzten Ziele die notwendigen Ressourcen zur Verfügung und berücksichtigt Energieeffizienz bereits im Einkauf. Durch interne Audits wird die Einhaltung dieser Energiepolitik und deren Strategie kontinuierlich überprüft und verbessert.

Aber auch zielgerichtete Nutzung der Gießereiprozeßsimulation ist in o.g. Zusammenhang ein wesentlicher Beitrag zum Umweltschutz. Denn während früher die Prozessentwicklung und Bauteilbeprobung im trial-and-error-Verfahren mit stets neuen Abgüssen erfolgen, um nach Fehlerfeststellung und Abstellmaßnahme verschrottet zu werden, werden heute diese Iterationsschleifen am Rechner durchgespielt. Erst wenn die Simulation befriedigende Ergebnisse zeigt, wird erstmals Rohmaterial erschmolzen, eine Sandform erstellt und ein Realgussteil erzeugt.

Denselben Effekt unterstützen wirkungsvoll die Maßnahmen der Prozeßüberwachung und Qualitätssicherung. Beginnend mit der Überwachung des Formsandes (für optimale Formfestigkeit und Bindefähigkeit des Formsandes zur Vermeidung verlorener Formen) über die Einhaltung vorgegebener Legierungszusammensetzungen und Gießtemperaturen bis hin zur Einhaltung vorgegebener Mindestabkühldauern der Gussteile im Formkasten und zur serienbegleitenden Maßprüfung nach festgelegter Abformungszahl begrenzen alle Maßnahmen möglichen Ausschuß bzw. seine Ursachen und minimieren dadurch den Ressourceneinsatz.

Sandaufbereitung