bildeten den Schwerpunkt der diesjährigen Technologietage in Stukenbrock. Wie in jedem Jahr waren unsere Kunden eingeladen, sich zum einen mit den bekannten Themenfeldern Gusseisenwerkstoffe und Know-How einer gießgerechten Konstruktion zu beschäftigen, als auch zum anderen die Giesserei selbst live kennen zu lernen. Einen besonderen Schwerpunkt bildete in 2017 die Einbindung additiver Fertigungstechniken in den Produktentwicklungsprozeß. Das Printen insbesondere der Kerngeometrien reduziert die Lieferzeit für Prototypen im Serienfertigungsverfahren und im Serienwerkstoff von 6 auf 2 Arbeitswochen und macht damit, das hektische „Aus dem Vollen – Schnitzen“, dass häufig für erste Bauteile notgedrungen angewendet wird, überflüssig.